Herzlich Willkommen

 




Der Ringerclub betreibt seit sehr vielen Jahren erfolgreich den traditionsreichen Ringersport in NRW. Hier auf unserer eigens gestalteten Homepage erhalten Sie einen Einblick über unseren Verein, dem Ringen und unsere Angebote für große und kleine Sportler.
Viel Spaß beim Durchstöbern aller Informationen!










2021 - ein Ausblick

Gut eine Woche des Jahres 2021 liegt nun hinter uns. Das chaotische 2020, wird jedoch in unser aller Gedächtnis bleiben. Und dass in negativer Hinsicht. Doch nun heißt es nach vorne zu blicken. Der aktuelle Lockdown ist wieder eine unangenehme Phase, die insbesondere auch dem Ringkampfsport erneut Schaden zufügen wird. Allerdings darf man hoffen. Mit dem Beginn der Impfungen sieht man endlich ein Licht am Ende des Tunnels, auch wenn dieses bislang noch ein ziemlich kleines Lichtlein ist. Unsere Trainer, Athleten und Fans werden sich trotz allen Tatendranges wohl noch etwas gedulden müssen. Hoffentlich jedoch nicht zu lange. Schließlich sind die Bestrebungen, möglichst bald wieder einen geregelten Trainings- und Wettkampfbetrieb aufnehmen zu können, groß. Es dürstet uns alle quasi danach. Für das Frühjahr beispielsweise stehen drei Deutsche Meisterschaften, die auf nordrhein-westfälischen Matten stattfinden sollen, im DRB-Kalender. Der AC Mülheim 92 (Schüler-Mannschaftsmeisterschaften) und der RC CWS Merken (Männer Greco) hatten bereits 2020 diese Wettkampfe ausrichten sollen. Mit der Unterstützung von verschiedenen Seiten bekamen beide Clubs die Ausrichtung für das Folgejahr übertragen, doch scheint es aktuell noch fraglich, ob es tatsachlich dazu kommen wird. Doch egal, was kommen mag: Auch in den nächsten zwölf Monaten wird es wieder viel Neues rund um das Ringen geben. Freuen wir uns auf eine ereignisreiche Zeit und seien wir optimistisch, dass sich die Zahl der positiven Nachrichten im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern wird.






 

 







Absage der Teilnahme an der Bundesligarunde 2020.

Guten Morgen, lieber Karl-Martin,

Es gibt eine einstimmige Vorstandsentscheidung des Ringerclub CWS Düren-Merken e. V. bezüglich der Nichtteilnahme unserer Mannschaft an der diesjährigen Bundesliga-Mannschaftsrunde 2020!

Aus den nachfolgend genannten Gründen können/wollen wir nicht teilnehmen

1.

Unsere kleine Halle in Düren-Merken ist bei den derzeitigen Corona-Einschränkungen für Zuschauer so gut wie völlig unzugänglich. Wenn alle Kämpfer und Betreuer in der Halle sind, ist die max. zulässige Zahl bereits erreicht. 

2.

Die dadurch ausfallenden Einnahmen aus Eintrittsgeldern und Verzehr sorgen für untragbare Verluste, die wir zwingend vermeiden müssen, nachdem uns durch die ausgefallene DM 2020 in Düren bereits erhebliche Einnahmen im geplanten Haushalt 2020 fehlen.

3.

Wir können uns beim besten Willen nicht vorstellen, wie bei unserer geliebten, aber nun mal sehr körperbetonten, Sportart ohne unkalkulierbare Risiken im Wochen-Rhythmus Mannschaftskämpfe stattfinden werden. (Testungen, An- und Abreise der Kämpfer, dazwischen berufliche Tätigkeiten) Wir trauen uns einfach nicht! Wir werden die weitere Entwicklung in den nächsten Monaten erst vorsichtig abwarten. 

4.

Sollte es zu einer Turnierform (z. B. zentral in einer großen Halle) kommen, sind wir nach Kenntnis und Prüfung der Durchführungsdetails gerne mit dabei. 

5.

Ansonsten konzentrieren wir uns mit voller Kraft auf 2021 

a.)    auf die Durchführung der DM 2021 in der ARENA Kreis Düren 

b.)   auf die Mannschaftsrunde 2021, die wir evtl. vollständig in der ARENA Kreis Düren oder in einer anderen größeren Sporthalle in der Nähe austragen möchten (deshalb brauchen wir möglichst früh einen Kampfplan 2021, um Reservierungen auszusprechen).

Keine Halle kann uns nicht blanko alle Samstagabende von September 2021 bis Januar 2022 reservieren. Wir stehen in erheblichen Wettbewerb zu den Volleyballern und zu vielen in 2020 ausgefallenen Konzerten.

Bitte habt Verständnis für unsere Entscheidung.

Mit sportlichem Gruß

Im Auftrag des Vorstands Ringerclub CWS Düren-Merken e. V.