Herzlich Willkommen

 

 


Herzlich willkommen auf der offiziellen Homepage des RC CWS Düren-Merken e.V.
Der Ringerclub betreibt seit sehr vielen Jahren erfolgreich den traditionsreichen Ringersport in NRW. Hier auf unserer eigens gestalteten Homepage erhalten Sie einen Einblick über unseren Verein, den RingSport und unsere Angebote für große und kleine Sportler.
Viel Spaß beim Durchstöbern aller Informationen!

 

 

 

 

 Bitte unterstützt uns

Nähere Info http://www.dueren-crowd.de/rc-merken

oder auf unserer Homepage



Nächster und Letzter Auswertztkampf


Im letzten Heimkampf der Saison 2018, am Samstag, den 8. Dezember, gab es gegen  den haushohen Favoriten dem ASV Mainz  eine 4:29 Niederlag. Auf Grund von Verletzungen und Arbeitseinsatz musste der RC auf 5 Stammringer verzichten. Unter anderem Dominik Etlinger, Zsombor Istvan Gulyas, Kai Stein, Adam Varga und Abus Magomedov. Dabei begann der Mannschaftskampf mit einem technischen 16: 0 Punktesieg für unserem Zurab gegen Marlon Vinson und holte  4 Mannschaftspunkte für den RC. Im nächsten Kampf trat für den verletzten Andreas Enns unser Coach Daniel Anderson gegen Mainzer Gabriel Stark an. Nach 3:48 verlor Anderson mit 0:16 Kampf- punkten. Einen spannenden Kampf lieferte, in der Klasse bis 61 Kg, sich der RC-Ringer George Ramm gegen Ilir Seaj. Nach 6 Minuten konnte Sefaj sich einen 13:4 Punktesieg erkämpfen. Ebenfalls einen hervorragenden Kampf lieferte sich Alexander Kleer mit dem Mainzer Ringer Wladimir Remel. Alexander kämpfte tapfer, verlor aber nach 6 Minuten mit 3: 6 Kampfpunkten. Im letzten Kampf vor der Pause kämpften dann für den RC Melvin Pelzer und David Ersetic. In einem Spitzenkampf der auf hohen Niveau stattfand siegte am Ende der Mainzer Ringer mit 0:4 Punkten. Zur Halbzeit stand es 13: 4 für die Gäste aus Mainz. Nach der Pause trat dann Markus Knobel gegen Johannes Deml in der Klasse bis 86 Kg Freistil an. Nach 3:55 musste Markus eine technische Niederlage einstecken. Gegen den Spitzen Ringer Niklas Dorn hatte unser Timo trotz starker Gegenwehr keine Chance. Nach 2:44 musste er die Segel streichen. Domenik Chelo unser 80 Kg Mann kämpfte 6:00 gegen Ruhulah Gürler und verlor seinen Kampf mit 0:5 Kampfpunkten. Unser Ersatzmann Viktor Kraus der kameradschaftlicher Weise der Mannschaft sich zu Verfügung stellte, verletzte sich bei der ersten Aktion und musste gegen Shoto Tutbeitzdze aufgeben. Im letzten Kampf des Abends kämpfte dann Dennis Rubach gegen Tim Müller in der Klasse 75 Kg Freistil. Dennis kämpfte tapfer hatte, aber keine Chance und verlor nach 2:57 mit 0:16 Punkten. Das Endergebnis war dann der Kantersieg für die Mannschaft aus Mainz.


Dürener Zeitung 10. Dezember 2018

Mainz dominiert die Ringer aus Merken

Bundesligist kassierrt eine deutliche 4:29 Niederlage

weiter lesen

Dürener Zeitung 03, Dezember 2018

Auch diesmal geht Merken in Witten leer aus

In der Ringer-Bundesliga verliert die Mannschaft von Trainer Daniel Anderson in witten mit 8:24

Wtten: Auswärts gab es für den EC CWS Düren-Merken in der Ringer-Bundesliga mal wieder nchts zu holen.

weiter lesen

Dürener Zeitung 04. Dezember 2018

Aufgeheizte Atmoshäre und Aggression in der Luft

Der RC Merken verliert beim KSV Witten 8:24, bekommt den Zuschlag für die Deutschen Meisterschaften in Jahr 2020

Witten : Wenn der KSV Witten und der RC CWS Düren-Merken aufeinader treffen.... weiter lesen


Dürener Zeitung 26. November 2018

Deutliche Niederlage

Ringerbundesligist Merken 9 : 18 gegen Kleinostheim

Merken: Trotz ansprechender Leistung gelang Düren-Merken nicht die erhoffte Überraschung. -   weiterlesen

Dennis Rubach gegen Sacha Büchner im Kampf gegen Kleinostheim

Dürener Zeitung 27. November 2018

Dennis Rubach kämpfte fast bis zum Umfallen

Ringer des RC CWS Merken unterliegen im Heimkampf dem SC Kleinostheim 9:18. Fans des Gastgebers sind dennoch zufrieden.

Merken Das Maximum herausgeholt, weiterlesen


Bericht vom Kampf gegen Kleinostheim

Auf Facebook gelesen


Dürener Zeitung 19. November 2018

Der RC ist beim Tabellenführer chancenlos

Nur Leichtgewichtler Zurab Matcharashvili holte einen Sieg für den Bundesligisten aus Merken

Heilbronn : Ein wenig überrachend deutliche Niederlage .. weiterlesen


Dürener Zeitung 20. November 2018

Zwei Ligen besser

RC CWS Düren-Merken beklagt Unsportlichkeit

Merken : Die Auswärtsfahrt des Ringerclubs CWS Düren-Merken nach Heilbronn hat den Gästen überhaupt keinen Spaß gemacht. weiterlesen


Bericht vom Kampf gegen Heilbronn

Auf Facebook gelesen


 


 




Alles Wichtige zum Thema Einzahlung, Auszahlung und Unterstützer haben wir Ihnen hier zusammengefasst:

WANN SEHE ICH UNTERSTÜTZUNGEN IN MEINEM PROJEKT?  
Lastschrift- oder Kreditkartenzahlungen sind innerhalb einer halben Stunde im Projekt zu sehen. Das Geld wird sofort vom Konto des Unterstützers eingezogen.

Vorkassezahlungen (Überweisung) werden erst nach Geldeingang sichtbar (ca. 2-3 Tage). Der Unterstützer muss hierfür die Überweisung aktiv auf das Treuhandkonto mit richtigem Verwendungszweck tätigen. Nicht eingegangene Vorkasse-Zahlungen werden zu Projektende automatisch storniert. Wir warten bis zu 5 Tage nach Projektende ab, ob kurz vor Ablauf getätigte Vorkasse-Zahlungen noch eingehen.

WO SEHE ICH, WER MICH MIT WELCHER PRÄMIE UNTERSTÜTZT HAT?
Sie können die Unterstützer direkt auf Ihrer Projektseite sehen, sofern diese nicht anonym unterstützt haben. Eine Liste aller Unterstützer mit ihren Kontaktdaten und ausgewählten Prämien erhalten Sie von uns zugesendet. Aus Datenschutzgründen erhalten Sie diese erst, sobald das Geld an Sie ausgezahlt wurde.

WANN WIRD MEIN PROJEKT BEI ERFOLG AUSGEZAHLT?
Bestenfalls senden Sie uns noch vor Ablauf Ihres Projektes alle notwendigen Dokumente zur Identifikation zu (Dokumente hier herunterladen: http://crowdfunding-hilfecenter.de/downloads). Die Auszahlung kann frühestens 14 Tage nach Projektende (Widerrufsfrist) vollzogen werden. Bei fehlenden oder nicht korrekten Dokumenten sowie bei nachträglich eingehenden Stornierungen/Rücklastschrften/Einzahlungen kann sich die Auszahlung verzögern.

Bei Nichterfolg wird Ihr Projekt nach 14 Tagen automatisch rückabgewickelt.

WAS TUN BEI ÄNDERUNGSWÜNSCHEN?
Ab jetzt können Sie nur noch Prämien hinzufügen. Bei dringenden Änderungswünschen schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

 Mehr zu unserm Crowdfunding-Porjekt unter der Internetandresse

https://www.dueren-crowd.de/rc-merken

Hilfe zu diesem Thema unter

http://crowdfunding-hilfecenter.de/downloads


Spannende Kämpfe in Merken beim Heimsieg, mit 19 : 15, gegen den SV Alemannia 1912 e.V. Nackenheim. Der Gast führte zur Pause mit 11 : 4 Pukten. Nach der Pause erkämpften sich die Merkener Ringer Punkt für Punkt an den Gegner heran, und  holten  15 Punkte zum 19 : 15 Sieg.

Im ersten Kampf des Abends, in der Klasse 57 Gr.-röm, trat unser Zurub gegen den amtierenden Weltmeister, Eldaniz Azizli an. Zurub kämpfte hervorragend, verlor aber seinen Kampf nach 6 Minuten mit 14 : 0 Kampfpunkten. Nackenheim ging 3 : 0 in Führung .In der Klasse 130 Kg rang für Nackenheim der mehrfache Deutsche Meister Robin Ferdinand gegen unseren Andreas Enns. Nach 1:57 Minuten verlor Andreas mit 16 : 0  Punkten. Für Nackenheim weitere 4 Mannschaftspunkte. In der Gewichtsklasse bis 57 Kg Freistil trat für den RC zum ersten Heimkapf George Ramm gegen Burak Demir an. Nach 4:53 siegte Ramm durch technische Überlegenheit. Er holte die ersten Mannschaftspunkte für Merken. In dem folgenden Kampf in der Gewichtklasse bis 98 Kg Gr.-röm verlor unser Adam Vagar nach 6 Minuten mit 0 : 4 Kampfpunkten gegen den Bronzemedailliengewinnwe bei den Olympia 2016 und Vizeweltmeister der Klasse 85 Kg im Jahre 2017 Denis Kudla , was 2 Mannschaftspunkte für Nackenheim bedeutete. Im letzten Kampf vor der Pause kämfte für den RC Melvin Pelzer gegen Russlan Kudrynets nach einem ausgeglichen Kampf, verlor Pelzer nach 6 Minuten mit 5 : 2 Kampfpunkten. Zur Halbzeit stand es 11 : 4 für Gast. Im ersten Kampf nach der Pause trat unser Markus Knobel gegen Ahmed Dudarov in der Klasse bis 86 Kg an. Wegen techischer Überlegenheit des Gegners, verlor Makus nach 4 Minuten. Nackenheim ging mit 15 : 4 Punkten in Führung. Mit Timo Mossmann in freien Stil bis 71 Kg. gegen  Koray Ckici, Deutscher Meister 2018 (74 Kg) begann die Aufholjagd des RC Merken. Mit 10 : 0 Kampfpunkten wurde Timo nach 6 Minuten Sieger, und holte 4 Manschaftspunkte. Nun hieß der Punktestand nur noch 15 : 7 für Nackenheim. Kai Stein kämpfte gegen Beki Demir.  Nach 1 : 47 Minuten besiegte Stein mit technischer Überlegenheit seinen Gegner mit 15 : 0 Kampfpunkten. Was für die Mannschaft weitere 4 Punkte zum 15 :11 bedeutete. Mit einem Kopf-Hüftschwung besiegte Domenik Chelo, Dario Schmidthuber nach 1 : 27 Minuten und holte weitere 4 Mannschaftspunkte zum Ausgleich zum 15 :15. Im letzten Kampf des Abends standen sich in der Gewichtsklasse bis 75 Kg Freistil für Merken Zsombor Gulya und für Nackenheim Danlo Bauer gegenüber. Mit einem techisch überlegenen Sieg mit 15 : 0 Kampfpunkten holte er 4 Mannschaftspunkte zum 19 : 15 Sieg für den RC CWS Düren-Merken e:v.


Domenik Chelo gegen Dario Schmidhuber


Dürener Zeitung 13. November 2018


Vier starke Kämpfe sichern den Merkener Sieg

Der Ringer-Bundesligist besiegt den Favoriten Nackenheim nach 4 : 15-Rückstand noch mit 19 : 15. Domenik Chelo überraschte alle.




Dürener Zeitung 12. November 2018


Merken jubelt über den zweiten Saisonsieg

Der RC gewinnt in der Ringer-Bunesliga nach einem 4:15-Rückstand gegen Nackenheim noch 19:15


Dürener Zeitung 5. November 2018

Ganz bittere Niederlage

Ringer - Bundesligist Merken verliert in Lübtheen 13 : 16


Dürener Zeitung 6. November 2018 


Merkens Ringer hadern mit dem Mattenleiter

Der RC CWS verliert nach 11:1-Führung beim RV Lübtheen. Gäste von der Rur sehen sich ungerecht behadelt.


Dürener Zeitung 22. Oktober 2018
Merkens Erfolgserlebnis bleibt wieder aus

Walheim gewinnt das Derby der Ringer-Bundeslig mit 14 ; 9

Merken : tv Walheim

Auf Facebook

Dürener Zeitung 08. Oktober 2018

Mainz ist unüberwindbar

Ringer-Bundesligist Merken unterlliegt dem ASV mit 10 :22




DZ: Freitag, den 05.10.2018

 Merken liefert großen Kampf in der Arena

Zum Lesen anklicken









        Kampfrichter des RC CWS Düren-Merken e.v.

Der RC CWS Düren-Merken e.V. stellt seinen Kampfrichter vor.

Jurij Gladyschev

  "weiterlesen"


11. Juli 2018

Mannschaft des Jahres 2017

 


 Goldenen Löwen

Anfang der Woche war ein ganz besonderer Abend für den RC CWS Düren-Merken. Wir wurden vom Kreis Düren zur " Mannschaft des Jahres 2017 " gekürt. Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Unsere letztjährige Mannschaft hat sich diese Auszeichnung durch das Erreichen der Bundesliga-Playoffs verdient. Wir danken allen Beteiligten für ihr tolles Engagement.



Regeländerungen 2018

 Hier ein kurzes Video auf dem die Regeln erklärt werden.


Kurzform

Grundsätzliches für alle Stilarten

Die Einnahme der angeordneten Bodenlage hat folgendermaßen auszusehen:




Neue-Regeln-2018-GR-deutsche-Fassung-min.pdf


 Samstag, 23. Juni 2018

Kein Losglück für Kai Stein.

Bei den Deutschen Meisterschaften im grichisch-römischen Stil, in der 77 Kilogrammklasse schied Kai Stein durch eine Punktniederlage mit 0:10 Punkten, gegen den Ringer Adam Juretzjo aus Witten, aus. Für den zweiten Merkener Ringer verliefen die Meisterschaften besser, wenn auch am Ende ebenfalls Juretzko eine Nummer zu groß war. Merkens Domenik Chelo räumte in Runde eins Jürgen Wagner vom KSV Ispringen mit technicher Überlegenheit vorzeitig aus dem Weg. Im Viertelfinale wurde Chelo von Mosboch gestoppt. Über einen knappen Sieg in der Hoffnungsrunde gegen Christian Fochtler  ( SV Johannes Nürnberg) qualifizierte Chelo sich für das kleine Finale am zweiten Kampftag. Hier musste er sich Juretko vorzeitig geschlagen geben.


Sonntag, 17. Juni 2018

Super Sonntag


Mittwoch, 13. Juni 2018

Die Ringer des RC, Kai Stein und Domenik Chelo, nehmen am kommenden Wochenende 16 / 17  Juni an den Deutschen Meisterschaften im griechisch-römischen Stil in Burghausen teil.


Dienstag, 12. Juni 2018

Ringerclub Merken geht mit neuem Namen in die Saison

RC Merken 1987 eV. heißt jetzt RC CWS Düren-Merken eV.

Ein Ortsansässiges Industrieunternehmen tritt als Sponsor auf. Bedeutende Kämpfe sollen in der Arena Kreis Düren ausgetragen werden. Mit neuem Namen geht der Ringerclub Merken ab dem 8. September in seine zweite Bundesligasaison. Er heißt in Zukunft Ringerclub CWS Düren-Merken. Nach dem überraschenden Erreichen der Play-off in dervergangenen Saison soll nun alles getan werden, um das Vereinsziel  " Bundesliga-Ringen in Düren fest zu etablieren" dauerhaft abzusichern. " Wir haben hierzu den idealen Hauptsponsor gefunden", berichtet Jürgen Döring, der 1. Vorsitzende des RC. Mit dem in Merken ansässigen Industrieunternehmen, der CWS Lackfabrik KG, konnten wir eine langjährige angelegte Sponsoring-Partnerschaft abschließen." Für die Abwicklung des professionellen Sportbetriebs wird derzeit eine separate Gesellschaft, die RC Düren-Merken Sport UG, gegründet. Als Geschäftsführer wird Bernd Koral fungieren.